Über mich

Ich selber bin über meine eigenen, kranken Tiere zur Homöopathie gekommen. Viele Jahre lang war ich brave Tierarztkundin. Aber irgendwann, nachdem ich jährlich mehrere tausend D-Mark an Tierarztkosten hatte, aber trotzdem am Ende viel zu oft mein Tier tot im Arm hielt, konnte ich mich nicht mehr einfach damit abfinden. Außerdem fand ich nach und nach heraus, dass es -natürlich- auch bei den Tierärzten Unterschiede gibt. Es gibt echte Könner, die erstklassig diagnostizieren und behandeln können, aber es gibt auch welche, die anscheinend nicht einmal sonderlich tierlieb sind oder ihre kleinen Patienten lediglich als Einnahmequelle sehen.
Also beschloß ich, mir genug Wissen für eine gewisse Unabhängigkeit von der Schulmedizin anzueignen.
Natürlich braucht man auch als Homöopathin ab und an einen Tierarzt! Sei es für die Diagnostik, Operationen, oder auch, um einem Tier einen sanften Tod zu schenken, wenn es leidet und keinerlei Hoffnung auf Besserung besteht.
Ich rate jedem meiner Kunden dringend dazu, sich einen guten und vertrauenswürdigen Tierarzt in der Nähe zu suchen. Ich sehe Tierärzte nicht als „Gegenspieler“, sondern als wichtige Partner.

 

Meine Qualifikation:

Ein abgeschlossenes und zertifiziertes vierjähriges Studium an der Clemens von Bönninghausen Akademie für Homöopathik.

Intensives und jahrelanges, autodidaktisches Studium der Homöopathie (sämtliche Klassiker, von Hahnemann und Bönninghausen über G.H.G. Jahr und James Tyler Kent, bis hin zu J.H. Allen und Laborde)

Bei der „Online-Akademie für klassische Homöopathie“ habe ich Kurse in Repertorisation, Kinderhomöopathie und Tierhomöopathie absolviert.

In 2004 habe ich ein Seminar in Tierkommunikation nach Penelope Smith besucht.

Übersetzung für den Narayana-Verlag: “Kindertypen” von Douglas Borland.

Zur Zeit lebe ich mit vier Katzen und drei Hunden zusammen.

Die Katzen sind ehemalige Tierschutzfälle, die Hunde sind ein Corgi und ein großes und ein kleines Struppi aus dem Tierschutz auf Sardinien.

 

Dies sind meine eigenen felligen Familienmitglieder (Draufklicken macht die Bilder groß):


Top